Alle paar Tage sieht man in der Hamburger Innenstadt einen Mann, der ein Kreuz vor sich herträgt. Man könnte sich fragen, warum er dies nur all paar Tage tut oder warum er eine Glatz hat, oder warum er immer so gut durchtrainiert aussieht. Auf alle diese Fragen wüsste ich eine Antwort, die logisch nachvollziehbar ist und alles rational erklären kann. Ich aber glaube, dass er ein Knacki ist, dort nichts anderes zu tun hat als Mukkies zu trianieren sich die Haare abachen zu lassen und alle paar Tage mal Ausgang hat, die er auf der Mönckebergstraße verbringt. Aber was macht er da?

Er schnallt sich ein Kreuz um oder hält wahlweise das Wort Gottes in den Händen, marschiert in seinem r=2m Kreis gestenreich auf und ab und erzhählt vom römischen Hauptmann, der den Heiland am Kreuze sterben sah und ihn als Heiland erkannte, als Sohn Gottes – Halleluja!!!

Heute war David sein Thema, nicht minder mitreißend und enthusiastisch.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.