Warning: Declaration of mystique_CategoryWalker::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 70

Warning: Declaration of mystique_CategoryWalker::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 70

Warning: Declaration of mystique_CategoryWalker::start_el(&$output, $category, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 70

Warning: Declaration of mystique_CategoryWalker::end_el(&$output, $page) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 70

Warning: Declaration of mystique_PageWalker::start_lvl(&$output) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 126

Warning: Declaration of mystique_PageWalker::end_lvl(&$output) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 126

Warning: Declaration of mystique_PageWalker::start_el(&$output, $page, $depth, $args, $current_page) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 126

Warning: Declaration of mystique_PageWalker::end_el(&$output, $page) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 126

Warning: Declaration of mystique_MenuWalker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 169

Warning: Declaration of mystique_MenuWalker::end_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 169

Warning: Declaration of mystique_MenuWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker::start_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array, $current_object_id = 0) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 169

Warning: Declaration of mystique_MenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker::end_el(&$output, $object, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/16/d508845845/htdocs/blog/wp-content/themes/mystique.2.4.2/mystique/lib/core.php on line 169
Frankreich

Frankreich

Roadtrip Reloaded

Es war mal wieder an der Zeit. 2011 hatten wir Wales, England und Frankreich unsicher gemaht,

jetzt sollten zwei Jahre später Portugal und Spanien folgen. Mit dabei natürlich “Sturm & Drang”

 

 

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

 

 

 

 

Die Kathedrale von Toulouse

Toulouse – Einmal hin und zurück

Aufstehen um 04:30. Den ersten Bus nehmen, in Altona 29 Minuten warten, weil die Busse “mäßig gut” getimed sind. Die erste Fähre von Teufelsbrück rüber zu AIRBUS um 5:47, mit dem Bus weiter zum Charter, Ankunft um 6:02. Checkin, Boarding, Ablug, Frühstück, Landung.

So sollte es sein und leider klappte auch anfangs alles nach Plan. sogar die Busse fuhren auf die Minute pünktlich. Aber als ich am Charter ankam, erwartete mich eine riesige Schlange. Die Systeme waren ausgefallen und am Check In mussten sie alle Daten von Hand noch einmal eingeben. Wir starteten mit 1:40 Stunden Verspätung nach Toulouse. Ergo kam ich auch 1:40 Stunden zu spät am Workshop an. Ärgerlich für meinen Kollegen, der mich am Flughafen abholen wollte, denn er hatte meine Nachricht aus Hamburg nicht gelesen. Am Flughafen sitzend fragte er sich irgendwann, wo ich denn bleibe – schaute irgendwann auf sein Handy und …. zu spät, um länger im Bett liegen zu bleiben.

Beim Betreten des Geländes funktionierte mein Ausweis nicht, aber der Besucherausweis sollte helfen. Leider kam ich auch mit dem durch mehrere Tore nicht durch und so verzögerte sich alles immer weiter. Um 11:20 Uhr waren wir dann im Workshop, der dann auch sehr gut wurde. Die kurze Mittagspause wurde mit einem extrem leckeren Mahl in der Kantine in Frankreich gefüllt. Warum schmeckt unser Kantinen Essen nicht so gut?!?!

Nach dem Workshop ging es ins Hotel zum Ausruhen – Aber ich bin nur schnell unter die Dusche (In Toulouse waren 24 Grad/Hamburg 10) und dann auf auf und davon Richtung Toulouse Innenstadt. Die Stadt selbst ist total Schön, ein großer Fluss fließt mitten hindurch, die Innenstadt ist zum größten Teil Fußgängerzone und sehr belebt. Die vielen alten Gebäude, Geschäfte und Restaurants mit Tischen auf der Straße geben dem ganzen einen tollen Flair, hier muss ich definitiv nochmal in Ruhe hin.

Das Straßenbahn und Ubahn System ist leider nicht wirklich gut ausgebaut, zumal die UBahn sowas von überlastet ist, das habe ich noch gar nicht erlebt. Die Ubahnen sind nur 2 Waggongs lang und fahren in einer Art doppelten Röhre alle 2 Minuten. Ich musste 5 Züge warten bis ich endlich reinkam, pro Bahn konnten nur 1-2 Leute mitfahren, weil sie so voll war und niemand aussteigen wollte. Als ich dann drin war, taten mir die Leute an den anderen Stationen leid – Oft kam überhaupt keiner mehr rein.

In der Stadt selbst kaufte ich mir sofort bei einem LIDL meines Vertrauens eine Großpackung Surimi und muffelte sie auf 🙂

Und dann… nach 4 Stunden in der Stadt umherlaufens bei Sommer, Sonne, blauen Himmel und 23 Grad – lief ich nach Hause. Volle 14 Kilometer ging es zu Fuß nach Hause. Dabei telefonierte ich mit Freunden in Deutschland (o2 hat da nen super Tarif :)) und genoss es einfach, diese Sommerlichen Temperaturen zu haben

Toulouse, gerne wieder! Auch wenn meine Kollegen meinen, dass ich verrückt sei, die ganze Strecke zu laufen. “Hättest dir doch ein Tram Ticket kaufen können”. Meine Antwort: “Hatte ich doch – bin aber trotzdem gelaufen :)”

Paris im Schnelldurchlauf

7/2 Tage Paris, was kann man in dieser kurzen Zeit von Paris sehen? Jede Menge! Und das haben wir auch versucht. Nach 5/2 Wochen der Rundreise durch Wales, England und Frankreich mit einem Kerl im Auto bekam ich Damenbesuch aus Deutschland. Und da wir beide Paris noch nicht kannten, wollten wir natürlich so viel wie möglich sehen. Das Wetter war ok, wechselhaft wie in Hamburg. Regen und Sonne wechselten sich in lustiger Reihenfolge ab.

Konstant waren eigentlich nu die Touristenströme, durch die wir uns in Paris zwängten und Schlange standen. Und natürlich Baguette mit Käse, für mich ein Muss!!!

Zusammenhangslos kommt hier ein Video aus Versailles. filmen von einer Brücke herab Karpfen, die wie blöde betteln und dann nach allem schnappen, was ins Wasser fällt – in diesem Fall Baumrinde 🙂

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Ansonsten keine großen Worte, die Fotos sind kommentiert. Also einfach PicLense starten und genießen!